Was ist OIB in Kroatien und wie können Ausländer es bekommen?

Šime Unić
Was ist OIB in Kroatien und wie können Ausländer es bekommen?

Die Personenidentifikationsnummer oder OIB ist eine dauerhafte Identifikation des Personenidentifikationsnummernpflichtigen, die Benutzer der Personenidentifikationsnummer in amtlichen Aufzeichnungen, im Arbeitsalltag und beim Datenaustausch verwenden. Die persönliche Identifikationsnummer wird vom Finanzministerium, Steuerverwaltung festgelegt und zugeteilt. Die Ermittlung und Zuteilung einer persönlichen Identifikationsnummer erfolgt für natürliche und juristische Personen, denen sie zugeteilt wird, kostenlos.

Was ist OIB und warum ist es wichtig?

Die OIB oder Personenidentifikationsnummer wird als dauerhaftes Identifikationsmerkmal jeder Person verwendet, die von Behörden der öffentlichen Verwaltung in amtlichen Aufzeichnungen in der täglichen Arbeit und beim Datenaustausch verwendet wird. Das OIB wurde in das kroatische Rechtssystem eingeführt, da die kroatische Steuergesetzgebung mit dem Besitzstand der Europäischen Union harmonisiert werden musste. Die eindeutige Identitätsnummer von Bürgern oder JMBG besteht nämlich aus 13 Ziffern und erfüllt daher nicht das europäische Kriterium von 12 Ziffern, wenn man bedenkt, dass die persönliche Identifikationsnummer für Zwecke des internationalen Datenaustauschs nicht mehr als 12 Ziffern mit der Länderbezeichnung haben darf HR hinzugefügt.

Wann benötigen ausländische natürliche und juristische Personen OIB?

Eine ausländische natürliche oder juristische Person in Kroatien benötigt eine OIB, wenn sie in den amtlichen Registern für Aufenthaltsgenehmigungen für Ausländer beim Innenministerium oder in einem der amtlichen Register über Personen und Vermögen in der Republik Kroatien eingetragen ist und wird gemäß einer Sonderregelung Steuerzahler in der Republik Kroatien. Im ersten Fall muss eine ausländische natürliche oder juristische Person das Innenministerium aufsuchen, um einen Aufenthaltsantrag zu stellen und eine OIB zu bestimmen und zuzuweisen. Im zweiten Fall muss die ausländische natürliche oder juristische Person das zuständige Finanzamt aufsuchen, um die OIB zu ermitteln und zuzuweisen.

Wie können ausländische Personen und natürliche Personen eine OIB erhalten?

Abhängig von einem der beiden oben genannten Gründe besucht eine ausländische natürliche oder juristische Person das Innenministerium oder die zuständige Stelle der Steuerverwaltung, um eine OIB zu erhalten. Eine ausländische natürliche oder juristische Person muss zunächst den Antrag auf Feststellung oder Zuweisung einer OIB im PDF-Format ausfüllen, der hier heruntergeladen werden kann. Neben dem ausgefüllten Antrag muss die ausländische natürliche Person auch einen Reisepass oder Europäischen Personalausweis (bei Bürgern der Europäischen Union) oder einen Ausweis des Landes der Staatsangehörigkeit mit Nachweis der jeweiligen Staatsangehörigkeit vorlegen. Die ausländische juristische Person muss dem ausgefüllten Antrag auch die Gründungsurkunde (Beschluss oder Auszug aus dem zuständigen Register, der in kroatischer Sprache vorliegen oder von einem bevollmächtigten Gerichtsdolmetscher ins Kroatische übersetzt werden muss) beifügen. Für den Fall, dass der Antrag im Namen einer ausländischen natürlichen oder juristischen Person durch einen Bevollmächtigten gestellt wird, muss dieser neben allen vorgenannten Unterlagen auch einen gültigen Vollmachtsnachweis vorlegen, der für das Feststellungsverfahren ausgestellt werden muss und Zuweisung des OIB und muss in kroatischer Sprache verfasst oder in die kroatische Sprache übersetzt werden. Die Vollmacht muss außer in Ausnahmefällen nicht notariell beglaubigt werden.

Wann erhält eine ausländische natürliche oder juristische Person eine Bestätigung der zugeordneten OIB?

Sind alle Angaben zu den eingereichten Unterlagen und Dokumenten richtig und wahr, stellt die zuständige Stelle eine Bescheinigung des beauftragten OIB aus. Gemäß dem Gesetz über die Personenidentifikationsnummer stellen das Finanzministerium und die Steuerverwaltung den Personen, die für die Nummer verantwortlich sind, die Bescheinigung über die zugewiesene OIB spätestens 30 Tage nach dem Zeitpunkt der Bestimmung und Zuweisung der OIB aus. Das ausgestellte Zertifikat hat die Bedeutung einer öffentlichen Urkunde und wird ohne Gültigkeitsdauer ausgestellt. Die OIB auf dem Zertifikat der zugeteilten Personenidentifikationsnummer dient als Grundlage für die Eintragung in alle amtlichen Register in der Republik Kroatien.

Neueste Artikel